Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

CORONA ist allgegenwärtig. Jede/r schaut, wie er/sie diese Zeit am besten nutzen kann, oder vielleicht auch einfach, was daraus zu lernen ist. Viele machen jetzt ganz neue Erfahrungen, die wohl auch noch in „die Zeit danach“ wirken werden. Vieles im Leben geht auch anders als wir bisher glaubten. Unsere Gedanken sind bei den Erkrankten und auch besonders bei jenen, denen diese Epidemie das Leben kostet und deren Angehörigen. Ich bin überzeugt, alle möchten, daß das Leben weiter geht und jeder, der es kann, möchte einen Beitrag dazu leisten. Ich tue dies hier auf meine Art. Wenn möglich, möchte ich ab jetzt jeden Tag ein Stück großer Literatur anbieten – fern von Ideologien und subjektiven Interessen.

Die großen Häuser sind geschlossen, viele tausend Menschen, die regelmäßig Theater, Oper und Konzerte besuchen, sind jetzt irgendwie verwaist. Aber sie sind auch ein virtuelles Publikum, das jetzt wohl auch vermehrt das Netz besucht, das nicht nur gute Seiten hat, diese aber in diesen Tagen doch auch unter Beweis stellen kann.

Die einen machen Musik – ich bedauere es sehr, daß ich da nicht mithalten kann – die anderen bieten bildende Kunst auf einschlägigen Websites an, ich biete an und teile, was ich zu können glaube. Alle Liebhaber des geschriebenen und gesprochenen Wortes sind hier herzlich willkommen.

Ich freue mich übrigens auch über Anregungen. Wer sich ein bestimmtes Buch, eine bestimmte Erzählung oder Novelle, oder auch Gedichte wünscht, kann mir dies über diese Mailadresse mitteilen. Ich werde mich bemühen, so viele Wünsche wie möglich zu erfüllen:

mp@martinploderer.at

Wer meiner Familie und mir mit einer Spende helfen möchte, halbwegs unbeschadet über diese für uns alle schwierige Zeit zu kommen, findet am Ende dieser Seite die entsprechende IBAN-Nummer.

Viel Vergnügen!

 

 

 

 

Mark Twain - "Die Schrecken der deutschen Sprache"

 

"Die Todfeinde" - Kunst versus ihre Administration

 

Charles Baudelaire - « Le vieux Saltimbanque »

 

Selma Lagerlöf - "Die Legende vom Vogelnest"

 

Edgar Allan Poe - "Schweigen"

 

Rainer Maria Rilke - "Der Drachentöter"

 

Peter Rosegger - "Vom Urgroßvater, der auf der Tanne saß"
aus "Als ich noch ein Waldbauernbub war"

 

Egon Erwin Kisch - "Der Flohmarkt von Clignancourt"
aus "Der rasende Reporter"

 

Jean de La Fontaine - « Les animaux malades de la peste »

 

Victor Hugo - « A Villequier »

 

Stefan Zweig - "Heroischer Augenblick"
(Dostojewski)

aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Peter Rosegger - "Ums Vaterwort"
aus "Als ich noch ein Waldbauernbub war"

 

Alexander Puschkin - "Der Postmeister"

 

Hugo von Hofmannsthal - "Brief des Lord Chandos an Francis Bacon"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Die Legende vom Hufeisen"

 

Max Reinhardt - "Rede über den Schauspieler" (1928)

 

Friedrich von Schiller - "Die Bürgschaft"

 

Friedrich von Schiller - "Das Lied von der Glocke"

 

Stefan Zweig - "Die Marienbader Elegie"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Arthur Schnitzler - "Die Gefährtin"
Schauspiel in einem Akt

 

Kurt Tucholsky - "Kurzer Abriß der Nationalökonomie"

 

Stefan Zweig - "Der versiegelte Zug"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Rainer Maria Rilke - "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke"

 

Hans Christian Andersen - "Der standhafte Zinnsoldat"

 

Hans Christian Andersen - "Die Prinzessin auf der Erbse"

 

Stefan Zweig - "Die Weltminute von Waterloo"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Stefan Zweig - "Das Genie einer Nacht"
(Die Geschichte der Marseillaise)

aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Hans Christian Andersen - "Der Schweinehirt"

 

Hans Christian Andersen - "Des Kaisers neue Kleider"

 

Friedrich von Schiller - "Die Kraniche des Ibykus"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Osterspaziergang"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Erlkönig"

 

Arthur Schnitzler - "Der Fürst ist im Hause"

 

Robert Musil - "Kakanien" (aus "Der Mann ohne Eigenschaften")

 

Anton Tschechow - "Starker Tobak"

 

Friedrich von Schiller - "Der Ring des Polykrates"

 

Arthur Schnitzler - "Die Fremde"

 

Anton Tschechow - "Teure Stunden"

 

Arthur Schnitzler - "Der Andere"

 

Martin Ploderer - "Das Eigentliche und das Wesentliche"

 

Arthur Schnitzler - "Die grüne Krawatte"

 

Arthur Schnitzler - "Welch eine Melodie"

 

Arthur Schnitzler - "Amerika"

 

Arthur Schnitzler - "Er wartet auf den vazierenden Gott"

 

Friedrich Hölderlin - "Patmos"
zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins

Anton Tschechow - "Der Gast"

 

Anton Tschechow - "Das Gewinnlos"

 

Anton Tschechow - "Die Rache"

 

 

Vielen Dank für Ihre Spende an dieses Konto: AT68 4300 0305 1421 2007